Dennis schafft Quali zur DM

 

Repelener Dennis Hannig schafft Zehnkampf "Quali" für die Deutschen Meisterschaften in Ulm

Beim Internationalen Junioren-Mehrkampf-Meeting in Filderstadt/Stuttgart stieg Dennis Hannig, U20, VFL 08 Repelen in die Mehrkampfsaison ein. In der ersten von 10 Disziplinen, dem 100 m Sprint, legte der Repelener mit 11,36 sec. los, dem im Weitsprung 6,56 m, persönliche Bestleistung (PB) folgten. Weiter ging der Wettkampf mit der 6 kg Kugel. Dennis begann diesen mit zwei Fehlversuchen. Im dritten Versuch gelangen ihm noch 12,47 m, ca. einen Meter weniger als geplant. In der folgenden Hochsprungdisziplin ließ Hannig mit "nur" 1,85 m ebenfalls einige Punkte liegen. Zum Abschluß des ersten Tages folgte wie immer der 400 m Lauf der von allen Athleten nicht geliebt wird. Dennis biss sich auf der Zielgeraden durch und wurde mit einer neuen Bestzeit von 51,44 sec. belohnt. Der zweite Tag beginnt mit dem 110 m Hürdensprint, der höchste Aufmerksamkeit vom Athleten fordert. Die Zeitmessung löste bei 16,34 sec. aus, ein Ergebnis, dass Dennis Hannig nicht zufrieden stellte. Im Diskuswurf notierten die Kampfrichter 35,37 m mit der 1,75 kg Scheibe. Beim Stabhochsprungergebnis von 3,80 m (PB), war trotz persönlicher Bestleistung, auch noch eine Menge Luft nach oben, resümierte Stabhochsprungtrainer Klaus Kierberg vom TV Angermund, der Dennis bei diesem Zehnkampf betreute. Die negativ Spirale drehte sich beim Speerwurf weiter. Mit 36,66 m blieb der Mehrkämpfer einige Meter unter seinen normalen Werten. Vor dem abschließenden 1.500 m Lauf begann das große Rechnen, denn das Gesamtpunktergebnis sollte schon die "Quali" für die deutschen U20 Mehrkampfmeisterschaften im Sommer in Ulm sein. 5.07.35 min rannte der Sportstudent die 1.500 m. Mit dieser Zeit und der hieraus resultierenden Gesamtpunktzahl von 6.287 Pkt. ist Dennis in Ulm mit dabei.