Nikola Stefaniak- Hürdensprint

 

 

Pressemeldung: Nikola Stefaniak Konzentration auf den Hürdensprint.

 

Nachdem Nikola bei den NRW- Mehrkampfmeisterschaften in Bad Oeynhausen die DLV -Norm leider nicht erreicht hat, gilt daher die volle Konzentration auf die Teilnahme bei den Deutschen – Junioren – Meisterschaften ( U23 ) am 17. - 18. Juni in Leverkusen. Bei den Hochschulmeisterschaften in Kassel hatte sie mit der guten Zeit von 14,76sec die Qualifikation geschafft und damit den Grundstein dazu gelegt.

Daher konzentriert sich z.Zt. die ganzeTrainingsarbeit auf das anstehende Saison - Highlit in Leverkusen. Dabei steht ,gemeinsam mit Trainer Gerd Albl, das Techniktraining gewisser Schlüsselelemente zur Verbesserung der Bewegungsabläufe im Hürdensprint im Fokus.

Bei weiterer gezielter Vorbereitung ist eine Steigerung ihrer derzeitigen Leistung möglich. Eine gute Platzierung auf der nationalen Bühne wäre für sie ein erfreulicher Erfolg.

An den Pfingstfeiertagen war Nikola gleich zweimal am Start.

So war sie am 03. Juni beim traditionellen Borsigmeeting in Gladbeck aktiv im Einsatz. Sie hatte hier über die 100m Hürden gemeldet. Am Pfingstmontag ging es in Recklinghausen bei den Hohenhorstfestspielen ebenfalls über die Hürden und über die 200m flach. Bei beiden Wettkämpfen zeigte sie eine solide Leistung. So lief sie in Gladbeck über die Hürdenstrecke in 14,69 sec. als fünfte durchs Ziel. Ihr Start am 05. Juni in Recklinghausen war ebenfalls erfolgreich. In der gleichen Disziplin landete sie hier in 14,62 sec auf Platz zwei.

Bei einem weiteren Einsatz über die 200m konnte sie sich auch gut behaupten. Im Ziel kam sie in der guten Zeit von 25,93 sec. auf Platz zwei.

In Recklinghausen war als weitere VfL Athletin Merle Dielkus, WJU 18, über 800m im Einsatz. Sie lieferte ein eindruckvolles Rennen. In einem großen Starterfeld erkämpfte sie sich in 2:42,49min. einen guten fünften Platz.

 Rolf Dzeja – Pressewart.