LVN Meisterschaften U16/U20 in Rhede

Repelener Nils Greim qualifiziert sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock

Es war die Überraschung des Wochenendes für die Moerser Leichtathletik. Nils Greim, U18, startete bei den LVN Meisterschaften u.a. im 110 m Hürdensprint im Stadion am Uerdinger Löschenhofweg. Mit den 15,52 sec., vor zwei Wochen bei den LVN Region Nord Titelkämpfen gelaufen, meldete Trainer Heinz Peters den Vlyuner für diese Meisterschaften. Im zweiten Vorlauf über die 110 m Hürdendistanz zeigte es sich schon, das Nils um den Titel mitreden wollte. Bei 15,13 sec. löste die automatische Zeitmessung aus. Das ergab in den beiden Vorläufen insgesamt einen dritten Platz und damit auch die Teilnahme am Finale eine Stunde später. Und hier legte der 17-jährige Athlet des VFL 08 Repelen noch einmal ein Schüppchen drauf. Zur Überraschung aller trieb Nils Greim,  Tim Henseler, TV Königswinter, zu einer neuen Bestzeit von 14,60 sec. Nils schaffte im Sog von Tim Henseler nie erwartete 14,90 sec. Diese Zeit bedeutete den Vizemeistertitel und für den jungen Athleten die erstmalige Teilnahme an Deutsche Jugendmeisterschaften, die in diesem Jahr Ende Juli in Rostock ausgetragen werden. Am zweiten Tag der Meisterschaften stand für Nils Greim, das für ihn bisher bevorzugte Speerwerfen auf dem Zeitplan.  Alle sechs Versuche waren gut, aber der Ausrutscher nach oben fehlte dann doch. Mit 47,71 m belegte Nils einen guten vierten Rang. Nils persönliche Erkenntnis aus dem Speerwurfwettkampf:"Die Quali für die Deutschen Meisterschaften im 110 m Hürdensprint hat doch mehr Emotionen bei mir freigesetzt, als mir lieb war."

Dennis Hannig, U20, machte im Diskuswurfwettbewerb seinen bisher besten Wettkampf mit der 1,75 kg Scheibe. Gleich dreimal übertraf er seine bisherige Bestleistung. Sein weitester Wurf landete bei 41,04 m und damit auf dem dritten Platz. Der Wettkampf war eine sehr gute Vorbereitung für die am kommenden Wochenende in Lage anstehenden NRW Zehnkampfmeisterschaften.

Mats Hinz, U20, warf den Diskus 31,59 m und belegte den siebten Platz.

Der 15-jährige Kai Speidel, U16, startete im 300 m Hürdensprint, rannte die Distanz in 45,29 sec. und belegte einen sechsten Rang. Mit dem 600 g Speer kam Kai ebenfalls auf dem sechsten Platz. Seine Weite betrug 35,28 m.