Kreis-Cross-Meisterschaften 2017

Svea Rother Kreiscrossmeisterin. 

Am Samstag, den 12. Februar 2017, fanden in Hünxe die Kreis-Cross-Meisterschaften im Leichtathletik Kreis-Rhein-Lippe statt. Sonniges Wetter und gute Laufbedingungen sorgten in allen Laufdisziplinen für große Teilnehmerzahlen. Mit einer stattlichen Zahl von Nachwuchsathleten/Innen war der VfL Repelen vertreten und mischte bei der Vergabe von Titeln und Platzierungen erfolgreich mit.

Die jüngsten Teilnehmer wurden über die Strecke von 1.020 m geschickt. Hier wurde Amelie Schüttrigkeit, W8, Jahrgang 2009, in 5:15 Min. Fünfte. In der Klasse, W9, Jahrgang 2008, kam Isabell Bürkli in 4:52 Min. auf Platz vier. In der Gruppe, W11, Jahrgang 2006, landete Tessa Tschöpe in 5:29 Min. auf Platz 15. In der Wertung, W10, Jahrgang 2007, lief Svea Rother ein beherztes Rennen. In der Zeit von 4:24 Min. kam sie mit einem Vorsprung von 3 sec. als Erste ins Ziel und sicherte sich damit den Kreis-Cross-Meistertitel. Helen Selcan, W10, Jahrgang 2007, kam in diesem Rennen als 20. ins Ziel.

In der Mannschaft, W12, wurde in der Besetzung Svea Rother, Helen Selcan, Tessa Tschöpe ein ansprechender 6. Platz in der Zeit von 15:sec. erreicht.

Im Feld der Gruppe, M14, Jahrgang 2003, lief Kai Speidel über 2.370 m in der Zeit von 11:33 Min. auf Platz sechs durchs Ziel.

Merle Dielkus, WJU 18, musste über die Strecke von 3.500 m an den Start. Auch sie lief ein gutes Rennen und landete in der Zeit von 19:56 Min. auf einen ansprechenden dritten Platz.

 

MfG Rolf Dzeja  

Kreishallenmeisterschaften 2017

Guter Saison-Auftakt für die VfL Athleten.

Die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften im Rhein-Lippe-Kreis fanden am letzten Wochenende in Rhede statt.Zwar noch voll im Wintertraining wird die Veranstaltung gerne als Saisonauftakt und auch als ersten Test bzw. des eigenen Leistungsstandes genutzt. chinke

Der VfL war nur mit einer kleinen Gruppe am Start, dennoch konnten sie sich trotz stärkster regionaler Konkurrenz gut behaupten. Das Team holte in Rhede zwei erste Plätze mit den dazugehörenden Titeln und weitere vordere Platzierungen.

Nicola Stefaniak zweimal ganz oben auf dem Podium.Repelens Mehrkampftalent glänzte mit zwei ersten und einem  zweiten Platz.Sie gewann souverän den Hochsprung mit 1,43 m und war auch über die 60 m Hürden in 9,52 sec. nicht zu schlagen. Ein guter zweiter Platz über 60 m flach in 8,17 sec. rundete ihren ersten guten Auftritt in Rhede ab.Am kommenden Wochenende geht es für sie bereits weiter, da stehen in Leverkusen die Nordrhein-Hallenmeisterschaften an.

Jana Geldermann und Swanje Prangen mit hervorragenden Platzierungen.Jana Geldermann kam über 60 m flach in 8,66 sec. als erste ins Ziel. Im 60 m Hürdensprint war es ihr erster Start nach ihrer lang andauernden Fußverletzung. Hier mangelt es bei ihr noch ein bisschen an Stabilität, dennoch erreichte sie in 10,01 sec. den vierten Platz. Mit einem guten fünften Platz im Weitsprung mit 4,81 m zeigt auch sie ihr Mehrkampftalent an.

Ebenfalls gute Ansätze zeigte auch Swanje Prangen bei ihrem ersten Saisonstart.Ihr achter Platz im Weitsprung mit 4,20 m und ihre erzielte Zeit von 9,21 sec. in 60 m-Sprint, lassen auch bei ihr weitere Leistungsfortschritte erwarten.

Auch Kai Speidel zeigte bei seinem ersten Start über 60 m flach in  8,75 sec. einen zufriedenstellenden Einstieg in die neue Saison.

MfG Rolf Dzeja